Kategorie-Archiv: Dokumente LAK

Dokumentation des Sächsischen Streetworktreffens 2016 „mja…passt!“

Die Dokumentation des Sächsischen Streetworktreffens 2016  „mja…passt!“ auf Gut Frohberg steht als PDF (ca. 5 MB) zum Download hier bereit: mja…passt_Doku

Der „Corax – Fachmagazin für Kinder – und Jugendarbeit in Sachsen“ veröffentlichte in der Ausgabe C 6 auch eine Zusammenfassung: MJA_ Corax_C6_16

Arbeitsstand zur Handlungsempfehlung zum Umgang mit Gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit in der Mobilen Jugendarbeit/ Streetwork

Dieses Diskussionspapier ist die Grundlage für eine Empfehlung des LAK Mobile Jugendarbeit Sachsen e.V. zur Arbeit und persönlichen Grenzsetzung im Umgang mit Gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit (GMF) in den verschiedenen Arbeitsfeldern Mobiler Jugendarbeit/ Streetwork. Vorab werden relevante Begriffe erklärt und von anderen abgegrenzt. Dabei wird vom LAK MJA Sachsen e.V. zu verschiedenen Modellen und Konzepten Position bezogen und der Geltungsbereich dieser Ausarbeitung näher beschrieben.

Im Anschluss werden die Rahmenbedingungen genannt, unter denen die Handlungsempfehlungen gelten.

Download hier: Handlungsempfehlung GMF in der MJA

Orientierungshilfe zur Mobilen Jugendarbeit in Sachsen 2015

Am 1.07.2015 beschloss der Landesjugendhilfeausschuß die überarbeitete „Orientierungshilfe zur Mobilen Jugendarbeit in Sachsen“

Diese ist nun hier auf unserer Seite als .pdf abrufbar.

Orientierungshilfe MJA 2015

Zur Beschreibung lassen wir gerne die Worte von Sachsen.de stehen:

„Auseinandersetzung mit Biografieverläufen und Lebenswelten junger Menschen wird Mobile Jugendarbeit als komplexer und flexibler Handlungsansatz der Jugendhilfe mit ihren infrastrukturellen Aufgaben auch weiterhin unverzichtbarer Bestandteil der Jugendhilfe in Sachsen bleiben.

Dabei verbindet Mobile Jugendarbeit in der Leistungsorientierung schwerpunktmäßig die §§ 11 und 13 SGB VIII und bündelt darüber hinaus verschiedene Methoden sozialer Arbeit.“

Das MJA – Mischpult

Im Rahmen der Vorbereitung zu einem Workshop entstand 2013 die Idee zu folgendem Werkzeug der Qualitätsentwicklung. In der bestehenden Form ist es Teil der Dokumentation zum Profilschärfungsprozess des LAK (http://www.mja-sachsen.de/wp-content/uploads/2013/03/Profilschaerfungsprozess_LAK-MJA-Sachsen_2013.pdf).

 

Wir stellen es hiermit zur Verfügung und laden zur Benutzung und zum Kommentieren ein.

Mischpult

Aus dem aktuellen Corax: Profilschärfung „13“

Der LAK MJA hat wieder einen Beitrag im Corax 6/2013, dem Fachmagazin für Kinder- und Jugendarbeit in Sachsen. Sascha Rusch aus dem Vorstand und unser Pressesprecher Dieter Wolfer haben zur Reformierung unserer fachlichen Standards für Mobile Jugendarbeit/Streetwork (PDF: 208kB) geschrieben:

Der Landesarbeitskreis Mobile Jugendarbeit Sachsen e. V. (LAK MJA) hat seit Ende 2010 einen intensiv geführten Profilschärfungsprozess initiiert. Ausgangspunkt für die Profilschärfung des Arbeitsfeldes Mobile Jugendarbeit/Streetwork waren starke Unsicherheiten und landesweite Kürzungen in Sachsen. Diesen Prozess wollen wir hier darstellen. Wir wollen aber auch verdeutlichen, dass ein Profilschärfungsprozess einmal in Mobiler Jugendarbeit/Streetwork angestoßen, weitergeführt werden muss und somit als ein selbstverständlicher Teil konzeptioneller Qualitätsmerkmale Einzug hält, vor allem wenn Wirkungsdialog und Qualitätsstandards wirkungsvoll und nachhaltig etabliert werden sollen. Der dargestellte Prozess zeigt die Organisations- und Qualitätsentwicklung. Dies ist somit beispielgebend für andere Berufsfelder. [Auszug]

Hier ist der vollständige Artikel (PDF: 4,2MB) mit freundlicher Genehmigung des Corax Magazins. Der Abschlussbericht zum Profilschärfungsprozess (PDF: 5,5MB) ist ebenfalls nachzulesen.