Archive

Workshop: “Auf hoher See” – oder “Salz in der Suppe”?!

09. Oktober 2013

Stress- & Burnoutprävention für Berufstätige aus psychosozialen Arbeitsfeldern

Das Thema Stress & Burnout wird in psychosozialen Arbeitsfeldern oft thematisiert und es sind folgende Aspekte wahrzunehmen:

  • Vielen Fachkräften gelingt der zur psychischen und physischenRegeneration notwendige Wechsel zwischen Anspannung und Entspannung nicht (mehr)
  • Sie leben in einer permanente Anspannungssituation (Latente Ängste bezüglich Arbeitsplatzverlust; Verschärfung der Probleme der AdressatInnen; Zweifel an eigener Bewältigungskompetenz)
  • Das Thema Stress & Burnout ist allgegenwärtig, jedoch wird sich wenig damit befasst

Im Workshop werden folgende Themen bearbeitet:

  • Grundwissen zum Thema Stress & Burnout
  • Ansatzpunkte zur Stress- & Burnoutprävention (kurz- & langfristige Strategien)

Trainer: Tom Küchler

Landesarbeitskreis (LAK) Mobile Jugendarbeit Sachsen e.V., Leitungsteam Sächsisches Institut für Systemische Beratung & Therapie/ Familientherapie Hohenstein-Ernstthal (SIS) e.V. (www.sis-ev.de); Systemischer Berater, Therapeut/ Familientherapeut, Supervisor, Dozent & Lehrtherapeut (SG), Systemisch-lösungsorientierter Coach (isi), Stresspräventionstrainer (IFT)

Preis: 30,- € Mitglieder des LAK und aktuelle Weiterbildungsteilnehmer des SIS; 40,- € andere TN

Workshop: ”Auf hoher See“ – oder „Salz in der Suppe“ ?! 
Stress- & Burnoutprävention für Berufstätige aus psychosozialen Arbeitsfeldern
Hohenstein-Ernstthal

Grundlagenseminar: Einführung in die Psychotraumatologie

Einführung in die Psychotraumatologie in Kooperation mit dem Sächsischen Institut für systemische Beratung und Therapie/Familientherapie e.V. (SIS)

Diese Grundlagenseminare eröffnen Menschen, die mit traumatisierten Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen arbeiten, neue Sichtweisen auf diese Adressat_innen. Von Natascha Unfried werden grundlegende neurobiologische Kenntnisse vermittelt und diese in den Rahmen der pädagogischen Arbeit eingebettet. Die Besonderheit dieser Arbeit und die Bedürfnisse der Adressat_innen, so u.a. die Eröffnung der Möglichkeit eines „Sicheren Ortes“ , stehen im Mittelpunkt des Seminars.
Diese Seminare können fortgesetzt und an unserem Sächsischen institut für Systemische Beratung und Therapie/ Familientherapie e.V. mit der Anerkennung als „Fachpädagog_in für Psychotraumatologie“ (SIS/DIPT) abgeschlossen werden.

Trainerin…
Natascha Unfried; Diplom-Medizinerin; Fachärztin für Kinder- und Jugendmedizin- Neuropädiatrie; Psychotherapeutin; Traumatherapeutin (DIPT); Dozentin und Supervisorin (DIPT); http://natascha-unfried.de/

Download/Anmeldung: WS_Psychotraumatologie.pdf (PDF, 106kB)

Grundlagenseminar: Einführung in die Psychotraumatologie

Einführung in die Psychotraumatologie in Kooperation mit dem Sächsischen Institut für systemische Beratung und Therapie/Familientherapie e.V. (SIS)

Diese Grundlagenseminare eröffnen Menschen, die mit traumatisierten Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen arbeiten, neue Sichtweisen auf diese Adressat_innen. Von Natascha Unfried werden grundlegende neurobiologische Kenntnisse vermittelt und diese in den Rahmen der pädagogischen Arbeit eingebettet. Die Besonderheit dieser Arbeit und die Bedürfnisse der Adressat_innen, so u.a. die Eröffnung der Möglichkeit eines „Sicheren Ortes“ , stehen im Mittelpunkt des Seminars.
Diese Seminare können fortgesetzt und an unserem Sächsischen institut für Systemische Beratung und Therapie/ Familientherapie e.V. mit der Anerkennung als „Fachpädagog_in für Psychotraumatologie“ (SIS/DIPT) abgeschlossen werden.

Trainerin…
Natascha Unfried; Diplom-Medizinerin; Fachärztin für Kinder- und Jugendmedizin- Neuropädiatrie; Psychotherapeutin; Traumatherapeutin (DIPT); Dozentin und Supervisorin (DIPT); http://natascha-unfried.de/

Download/Anmeldung: WS_Psychotraumatologie.pdf (PDF, 106kB)

Stress- und Burnoutprävention „Gesund im Job“

„Gesund im Job“ – Stress- und Burnoutprävention in psychosozialen Arbeitsfeldern in Kooperation mit dem Sächsischen Institut für systemische Beratung und Therapie/Familientherapie e.V.

Das Thema Stress & Burnout wird in psychosozialen Arbeitsfeldern oft thematisiert und es sind folgende Aspekte wahrzunehmen:

  • Vielen Fachkräften gelingt der zur psychischen und physischen Regeneration notwendige Wechsel zwischen Anspannung und Entspannung nicht (mehr)
  • Sie leben in einer permanente Anspannungssituation (Latente Ängste bezüglich Arbeitsplatzverlust; Verschärfung der Probleme der Adressat_innen; Zweifel an eigener Bewältigungskompetenz)
  • Das Thema Stress & Burnout ist allgegenwärtig, jedoch wird sich wenig damit befasst

Im Workshop werden folgende Themen bearbeitet:

  • Grundwissen zum Thema Stress & Burnout
  • Ansatzpunkte zur Stress- & Burnoutprävention (kurz- & langfristige Strategien)

Trainer: Tom Küchler, LAK Mobile Jugendarbeit Sachsen e.V., Leitungsteam Sächsisches Institut für Systemische Beratung & Therapie/ Familientherapie Hohenstein-Ernstthal e. V.; Systemischer Berater, Therapeut/Familientherapeut, Supervisor, Dozent & Lehrtherapeut (SG), Systemisch-lösungsorientierter Coach (isi), Stresspräventionstrainer (IFT),

Teilnahmegebühr: 30,- € Mitglieder des LAK/SIS; 40,- € Nichtmitglieder
Anmeldung und Programm als Download: Workshop “Gesund im Job” (PDF, 108kB)

Logo Web: Landesarbeitskreis Mobile Jugendarbeit Sachsen e. V.

Stress- & Burnoutprävention für Berufstätige aus psychosozialen Arbeitsfeldern – „Chill mal deine Basis …!!“

Das Thema Stress & Burnout wird in psychosozialen Arbeitsfeldern oft

thematisiert und es sind folgende Aspekte wahrzunehmen:

•  Vielen Fachkräften gelingt der zur psychischen und physischen Regeneration notwendige Wechsel zwischen Anspannung und Entspannung nicht (mehr)

•  Sie leben in einer permanente Anspannungssituation (Latente Ängste bezüglich Arbeitsplatzverlust; Verschärfung der Probleme der AdressatInnen; Zweifel an eigener Bewältigungskompetenz)

•  Das Thema Stress & Burnout ist allgegenwärtig, jedoch wird sich wenig damit befasst

 

Im Workshop werden folgende Themen bearbeitet:

•  Grundwissen zum Thema Stress & Burnout

•  Ansatzpunkte zur Stress- & Burnoutprävention (kurz- & langfristige Strategien)

 

Trainer: Tom Küchler

 

Anmeldung: stresspraevention2015

 

 

Islamfeindlichkeit erkennen, benennen, begegnen… (Werkstatt)

20160727_131725Islamfeindlichkeit und Antimuslimischer Rassismus sind gesamtgesellschaftlich verbreitete Phänomene. Nicht nur bei Pegida und der AfD werden Vorurteile und Ressentiments gegen Muslim_innen geschürt. Dennoch ‎fällt es oft schwer, Antimuslimischen Rassismus klar als solchen zu identifizieren. Im Workshop werden wir anhand von Beispielen aus Medien und Politik, aber auch mit Praxisbeispielen lernen, Islamfeindlichkeit zu erkennen und benennen, um im zweiten Teil gemeinsam versuchen Gegenargumentationen zu entwickeln.

Anmeldung:
   mit Anmeldung (auch per Fax an 0371 45907167 bzw. per E-Mail)

Preis:
LAK-Mitglieder 30,- €
andere 40,- €

Veranstaltungsort:
   SIS e.V.
   Dresdner Straße 38 b
   09130 Chemnitz

Mittagsimbiss ist inklusive. Barzahlung vor Ort.