Archive

Die Neue Rechte – Das Ende der Akzeptanz?

Fachtag mit Franz Josef Krafeld zum Umgang mit Gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit in der Jugendarbeit

dsc_0086Der LAK Mobile Jugendarbeit Sachsen e.V. als  Fachverband hat Ende der 90-er Jahre eine Handlungsempfehlung veröffentlicht, die sich mit dem Akzeptierenden Ansatz beschäftigte. Diese gab einen theoretischen Abriss der Theorie und gab Empfehlungen hinsichtlich des Arbeitsalltages von Mobiler Jugendarbeit/Streetwork.

Im Zuge der gesellschaftlichen Veränderungen in den letzten Jahren und das gleichzeitige  Erstarken verachtender und offen ausgelebter Ausgrenzung im letzten Jahr, haben wir als Fachverband eine arbeitsfeldspezifische Handlungsempfehlung zum Umgang mit gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit in der Mobilen Jugendarbeit/Streetwork erarbeitet. Anlässlich dessen veranstalten wir eine Fachtagung, deren Höhepunkt der Vortrag von Franz Josef Krafeld sein wird. Gemeinsam mit ihm werfen wir einen Blick auf den Akzeptierenden Ansatz, dessen Entwicklung und diskutieren diesen mit Blick auf die aktuellen gesellschaftlichen Entwicklungen. Dabei sollen Handlungsmöglichkeiten für Fachkräfte der Sozialen (Jugend-)Arbeit vor dem Hintergrund aktueller und zukünftiger fachlicher Herausforderungen erörtert werden.

Methoden: Inputs, Austausch, Diskussionsrunden

Der Fachtag richtet sich an Ehren – und hauptamtliche Fachkräfte der Jugendarbeit/Jugendhilfe, Studierende, Interessierte

Das vollständige Tagungsprogramm finden Sie hier!

Anmeldeformular:Hier klicken! (auch per Fax an 0371 – 45 90 71 67 oder per Mail)

Preis:
LAK-Mitglieder und Studierende  30,- €
Andere                                         40,- €

Veranstaltungsort:
Neues Rathaus Leipzig,  Martin – Luther – Ring 4 -6, 04109 Leipzig

Barzahlung vor Ort.

Es gelten die AGB des LAK Mobile Jugendarbeit Sachsen e.V.

Mit freundlicher Unterstützung der Stadt Leipzig!