Workshop: „Auf hoher See“ – oder „Salz in der Suppe“?!

09. Oktober 2013

Stress- & Burnoutprävention für Berufstätige aus psychosozialen Arbeitsfeldern

Das Thema Stress & Burnout wird in psychosozialen Arbeitsfeldern oft thematisiert und es sind folgende Aspekte wahrzunehmen:

  • Vielen Fachkräften gelingt der zur psychischen und physischenRegeneration notwendige Wechsel zwischen Anspannung und Entspannung nicht (mehr)
  • Sie leben in einer permanente Anspannungssituation (Latente Ängste bezüglich Arbeitsplatzverlust; Verschärfung der Probleme der AdressatInnen; Zweifel an eigener Bewältigungskompetenz)
  • Das Thema Stress & Burnout ist allgegenwärtig, jedoch wird sich wenig damit befasst

Im Workshop werden folgende Themen bearbeitet:

  • Grundwissen zum Thema Stress & Burnout
  • Ansatzpunkte zur Stress- & Burnoutprävention (kurz- & langfristige Strategien)

Trainer: Tom Küchler

Landesarbeitskreis (LAK) Mobile Jugendarbeit Sachsen e.V., Leitungsteam Sächsisches Institut für Systemische Beratung & Therapie/ Familientherapie Hohenstein-Ernstthal (SIS) e.V. (www.sis-ev.de); Systemischer Berater, Therapeut/ Familientherapeut, Supervisor, Dozent & Lehrtherapeut (SG), Systemisch-lösungsorientierter Coach (isi), Stresspräventionstrainer (IFT)

Preis: 30,- € Mitglieder des LAK und aktuelle Weiterbildungsteilnehmer des SIS; 40,- € andere TN

Workshop: ”Auf hoher See“ – oder „Salz in der Suppe“ ?! 
Stress- & Burnoutprävention für Berufstätige aus psychosozialen Arbeitsfeldern
Hohenstein-Ernstthal

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.