Werkstatt „Hybride Streetwork“

Hybride Streetwork/ Hybride Mobile Jugendarbeit

• Mobile Jugendarbeit zwischen real life und virtual life
• Mobile Jugendarbeit zwischen der Lebenswelt einer „unsichtbaren Jugend“ und der Systemwelt
• Mobile Jugendarbeit in Netzwerken von Institutionen und sozialen Netzwerken von Jugendlichen

Die Kontaktaufnahme im öffentlichen Raum gelingt nur noch bedingt. Langfristige und verlässliche Vertrauens- und Beziehungsarbeit wird immer mehr abgelöst von kurzfristiger Minimalintervention. Gruppenarbeit verschwindet fast gänzlich aus dem Arbeitsalltag. Dafür nimmt die intensive Begleitung exkludierter junger Menschen stetig zu. Die politische Lobbyarbeit mutiert zur Interessenvertretung von Einzelhilfen.
Im Rahmen des Fachtages möchten wir einen möglichst breit angelegten fachlichen Diskurs zum aktuellen IST-Stand der Arbeit und Entwicklungsmöglichkeiten des Arbeitsfeldes führen.
Mehr Anregungen gesucht? http://download.kuebelonline.de/hybride_streetwork.pdf

Anmeldung: Anmeldung Werkstatt Hybride Streetwork

Programm: programm_werkstatt_hybride_streetwork

P.S.: eine Mittagsversorgung ist nicht im Teilnahmebeitrag enthalten, kann aber z.B. für 5 € in der Mensa vor Ort erworben werden..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.