Stellenausschreibung „ReMoDe – Regional und Mobil für Demokratie“ mit Beginn 01.10.2022

Projektmitarbeiter*in in Vollzeit (40h) mit Hochschulabschluss

Der LAK Mobile Jugendarbeit Sachsen e.V. sucht mit Beginn 01.10.2022 eine*n

Projektmitarbeiter*in Vollzeit (40 h)

(Hochschulabschluss)

für das Projekt

„ReMoDe – Regional und Mobil für Demokratie“

Das Modellprojekt berät, unterstützt und begleitet Multiplikator*innen der Jugendarbeit/Jugendsozialarbeit in Sachsen und entwickelt Handlungsstrategien für Fachkräfte. Ziel des Modellprojektes ist die Stärkung der Handlungssicherheit von Fachkräften der Kinder- und Jugendarbeit in Sachsen im Umgang mit Argumentationsmustern, die auf pauschalisierenden Ablehnungskonstruktionen fußen. Wichtig für die pädagogische Arbeit ist eine Akzeptanz der Lebenswelt der Adressat*innen. In diesem Kontext widmet sich das Modellprojekt der Operationalisierung von Grenzen der Akzeptanz. Mit den Fachkräften werden pädagogische Strategien erarbeitet, um in Situationen handlungsfähig zu sein, in denen das soziale Umfeld die problematischen Einstellungen und Werte stützt. Darüber hinaus verantwortet das Modellprojekt ein Forschungsprojekt, das sich der systematischen Aufarbeitung um das AgAG-Programm der 90er-Jahre und den akzeptierenden Ansatz mit dem Fokus der Profession zuwendet.

Die Fachkraft soll über einen sozialwissenschaftlichen Hochschulabschluss verfügen. Berufsfeldspezifische Zusatzqualifikationen sind wünschenswert, Vorerfahrungen in der sozialpädagogischen Praxis, politischen Bildung und/oder geschlechtssensiblen Arbeit werden erwartet.

Die Aufgabenschwerpunkte umfassen:

  • Inhaltlich-fachliche Umsetzung der Projektkonzeption
  • Bildungsleistungen: Mitarbeiter*innen- und Multiplikator*innenbildung zu den Themen der Radikalisierungsprävention, Demokratiebildung etc., inhaltliche und organisatorische Qualifizierung, Planung und Durchführung; qualitative und quantitative Evaluation
  • Beratungsleistungen: Qualifizierung, Planung und Durchführung von Fachberatung in Form von Konzeptions-, Team- und Organisationsberatung im Themenfeld
  • Öffentlichkeits- und Lobbyarbeit für das Modellprojekt und den LAK MJA Sachsen e.V.
  • Auf- und Ausbau fachlicher Vernetzung
  • Aufbereitung der Projektergebnisse für die Öffentlichkeit
  • Evaluation, Berichtswesen und Dokumentation

Wir bieten:

  • Ein interessantes Aufgabengebiet im Bereich der Multiplikator*innenbildung der Kinder- und Jugendarbeit
  • Mitarbeit in einem qualifizierten und kollegialen Team
  • fachliche Weiterbildung, Erfahrungsaustausch, Supervision
  • Flexible Arbeitszeiten
  • Nutzung des Privat-Pkw wird nach sächsischer Reisekostenverordnung erstattet; auch teilAuto-Nutzung ist möglich
  • Vergütung nach TV – L 10
  • Geschäftsstelle in Chemnitz, Projektbüro in Leipzig, der Wirkungskreis bezieht sich auf Sachsen

Informationen und Kontakt:

Informationen/Arbeitgeber:

LAK Mobile Jugendarbeit Sachsen e.V.
Untere Aktienstraße 12
09111 Chemnitz

Tel.: 0371 45907168
Handy: 0174 6181152
Email: lak@mja-sachsen.de

Rückfragen an:

Scarlett Wiewald (Geschäftsführende Bildungsreferentin)
Sascha Rusch (Projektmitarbeiter)

Bewerbungsunterlagen:

  • aussagekräftiges Bewerbungsschreiben;
  • Nachweis Hochschulabschluss im (sozial)pädagogischen Bereich;
  • weitere Abschlusszeugnisse, Lebenslauf, Arbeitszeugnisse/ Beurteilungen bisheriger Arbeitgeber

Bewerbung ab sofort möglich – gerne auch digital an lak@mja-sachsen.de.

Der Bewerbungsschluss ist der 15.07.2022.

Bewerbungsgespräche werden nach persönlicher Einladung voraussichtlich am Ende Juli/Anfang August durchgeführt.

Hinweis:

Bewerbungskosten werden nicht erstattet. Die Bewerbungsunterlagen können nur zurückgesandt werden, wenn ein ausreichend frankierter Rückumschlag beigefügt ist. Andernfalls werden die Unterlagen mit Ablauf eines halben Jahres ab Ende der Ausschreibung vernichtet.

Download Stellenausschreibung im PDF-Format