Mitarbeit beim nächsten Kinder- und Jugendbericht der Bundesregierung

Themen, die sonst nirgendwohin passen
Antworten
Georg
LAK-Geschäftsstelle
Beiträge: 46
Registriert: 16. Sep 2015 17:43

Mitarbeit beim nächsten Kinder- und Jugendbericht der Bundesregierung

Beitrag von Georg » 2. Okt 2019 09:51

Über die Kolleg*innen aus Baden-Württemberg erreichte uns die Bitte, folgenden Fragebogen zu verteilen.
Es geht um eine Grundlage an Daten, um hiermit Einfluss auf den kommenden Kinder- und Jugendbericht der Bundesregierung nehmen zu können. Der Schwerpunkt soll dabei die Förderung demokratischer Bildung in unserem Arbeitsfeld sein:

Prof. Dr. Kurt Möller von der Hochschule Esslingen ist Mitglied der Expert*innenkommission und eröffnet Praktiker*innen aus dem Arbeitsfeld die Möglichkeit, ihre Einschätzungen und Erfahrungen dazu einzuspeisen.

In welcher Weise geschieht eine Förderung demokratischer Bildung in unserem Arbeitsfeld?

Um Aussagen zu dieser Frage empirisch basiert treffen zu können, bitten wir Euch darum, Euch für den anhängenden Fragebogen etwas Zeit zu nehmen. Dieser bietet eine gute Grundlage, die Angebote und Leistungen von Mobiler Jugendarbeit/Streetwork bezogen auf das Thema demokratische Bildung sichtbar zu machen. Diese Gelegenheit sollten wir auf keinen Fall verstreichen lassen. Kolleginnen und Kollegen im Arbeitsfeld sind durch ihre Zusammenarbeit mit und die Beziehungen zu den jungen Menschen, die wir tagtäglich erreichen, auf jeden Fall wirksam im Feld demokratischer Bildung. Diese Leistung sollte abseits „klassischer“ Formate politischer Bildung stärker wahrgenommen werden und dient der Wertschätzung und Profilierung unseres Arbeitsfeldes.


Im Anhang findet ihr einen Fragebogen (ausfüllbare PDF), den wir euch bitten zu beantworten und ausgefüllt an Oliver Honer (wiss. Mitarbeiter) zurückzusenden.

Die Frist hierfür ist der 15.10.2019, zu senden ist der Fragebogen an: oliver.honer@hs-esslingen.de

Uns ist bewusst, dass der Fragebogen sicher etwas Zeit benötigt, bitten euch aber unbedingt um zahlreiche Rückmeldung. Explizit möchten wir auch darauf hinweisen, Materialien, Konzeptionen etc. mitzuschicken oder zu verlinken (Frage 30).

Für Rückfragen und Anmerkungen stehen wir selbstverständlich gern zur Verfügung.
16KuJB_Fragebogen_MobileJugendarbeit_final.pdf
(151.83 KiB) 44-mal heruntergeladen

Antworten